Fisch – Matsyasana (den Rücken stärken und das Herz öffnen)

 

Kursleitung

Da ihr euch nun über eine Woche mit einer Vorbeuge die Körperrückseite dehnen konntet, widmen wir uns diese Woche einer schönen Rückbeuge. Rückbeugen werden oft als schwierig empfunden oder falsch geübt.

 

IMG_0010

 

Der Fisch ist eines ältesten und klassischen Übungen des Hatha Yoga. Für die meisten Übenden ist er eine Herausforderung da zum einen die Schultern sehr stark geöffnet werden müssen um die Unterarme hinter dem Rücken auf der Erde verankern zu können. Dies ermöglicht dem übenden das aktive hochstossen des Brustkobes und bildet sowohl die Rückenmuskeln wie auch die Wirbelsäule in der Rückbeuge aus. Die Brustmitte und das Herzchakra weden leicht bis sehr stark geöffnet. Diese sind gerade in der heutigen Situation durch Homeoffice und emotionale Überforderung sehr stark nach vorne hin verengt.

 

Zum anderen wird in der Stellung der Nacken leicht bis stark überdehnt, um den Kehlbereich zu öffnen. Gerade bei sehr jungen Übenden, die in der Stellung kaum Schwierigkeiten erkennen, wird oft zu viel Gewicht auf den Kopf übertragen, um so die oft zu schwache Rückenmuskulatur zu entlasten. Dies sieht für ungeschulte Augen von aussen kaum anders aus als die korrekte Ausübung der Stellung, ist jedoch Gift für die Halswirbelsäule und macht die ganze Übung Hinfällig da so kaum an der Öffnung des Brustkorbes oder der Kehle gearbeitet werden kann. Alles wird zusammengestaucht und die Atmung blockiert.

Genaues üben ist hier sowohl für den Nutzen wie auch für die Gesundheit sehr wichtig!

Ich habe für euch verschiedene Varianten der Übung vorbereitet. Übe stets deinen Möglickeiten angemessen. Welche Variante für dich die Richtige ist, verrät dir vor allem deine Atmung.

Die Atmung fliesst in Matsyasana stets in die Brustmitte, so dass diese ruhig und gleichmässig mit dem Atem gefüllt und gelehrt bzw. gehoben und gesenkt werden kann. Stockt der Atem, stimmt etwas ganz und gar nicht!

 

Bildschirmfoto 2021-03-15 um 23.38.47

Bildschirmfoto 2021-03-15 um 23.39.06

 

Bildschirmfoto 2021-03-15 um 23.56.25

Lege oder setze dich zum Abschluss immer einige Atemzüge hin und spüre der Übung nach. Was macht die Übung mit dir? Wie fühlst du dich?

 

Übe Matsyasana so eine ganze Woche Lang jeden Morgen 2-3 Runden. Bleibe in jeder Runde 6-12 Atemzüge in der Stellung.

Achte auf die Zeichen deines Körpers. Übertreibe es nicht. Fange lieber ganz leicht an und steigere dich im Laufe der Woche in Länge und Intensität.

 

Die Übung wird dir den Rücken stärken und dein Herz öffnen.

Viel Spass 😉

 

.

 

 

Der Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit möglich

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zu einer Schnupperstunde:
→ Anmeldung zur Schnupperstunde

 

Aboinformationen

Dank unseres flexiblen Aboangebotes können sie zwischen all unseren Kursen hin und her wechseln wie es am besten in ihren Alltag passt. Ausgenommen sind spezielle Kursangebote die mit einem * gekennzeichnet sind.

Unsere Abos sind auch für mehrere im gleichen Haushalt lebende Personen gültig!

Der Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit möglich.

 

Informationen & AGB

Wir fühlen uns dem Ehrenkodes des Schweizer Yogaverbandes verpflichtet: → Ehrenkodex SYV

→ AGB (allgemeine Geschäftsbedingungen)

Wir sind allgemein offen für Vorschläge und Angebote. → Kontakt

Raumvermietung auf Anfrage → Raumvermietung

 

 

Besondere Angebote

 

.

Bildschirmfoto 2022-05-19 um 14.22.12

 

Die Tage werden wärmer und die Abende länger. Dies ermöglicht uns einen anderen Rhythmus, den wir natürlich alle geniessen.

So geben wir uns auch im Yoga Shala dem Sommer hin und bieten unseren Schülern gerne die Möglichkeit ihr Yogaprogramm den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Fahre dein Programm etwas herunter oder nutze die Gunst der vielen Freizeit, um öfter die Kurse zu besuchen.

Bildschirmfoto 2022-05-19 um 15.31.44

Bildschirmfoto 2022-05-22 um 20.13.22

Bitte melde dich für ein Sommerabo bis spätestens 28. Juni unter email hidden; JavaScript is required